Dienstag, 10. April 2018

Schmetterlingskuchen

Wer kommt denn da geflogen?

Ja, ich weiß - als doppelte Jungsmama sind meine Kuchen etwas "bubenlastig". Ich bekomme von euch immer wieder Anfragen, nach kreativen Geburtstagskuchen-Ideen für Mädels und freue mich, dass ich euch heute diesen Schmetterlingskuchen zeigen darf:

Der kleine Kerl durfte meinen Geburtstagsjungen mit in den Kindergarten begleiten. Auch für Buben - so finde ich -  geht dieser Schmetterling wunderbar.

Gebacken habe ich lediglich einen Wunderkuchen mit Schokomilch als Flüssigkeit (Rezept: Klick). Verwendet habe ich eine runde Springform! Nach dem Abkühlen wurde der Kuchen in der Mitte halbiert.
Von jeder Hälfte habe ich wiederum ein "Pizzastück" abgeschnitten, so dass ich nun insgesamt vier Teile hatte. Jedes Stück wird nun einzeln glasiert - ich habe hierfür weiße Kuvertüre benutzt - und nach Belieben verziert.
Ich habe Smarties benutzt - die Kleinen und die Großen. Außerdem Haribo Roulette und diese Fußball-Picoballa Gummibärchen.
Das in der Mitte ist eine halbierte und braun angemalte Küchenkrepp-Rolle. Ein paar Wackelaugen und Pfeifenputzer als Fühler wurden angeklebt und schon war der Schmetterling fertig!

Schon mal als Vorwarnung: Eine normale Kuchenplatte reicht für den "kleinen" Kerl allerdings nicht aus. Obwohl sich lediglich ein Kuchen darin versteckt, hatte ich beim Anordnen des Schmetterlings echte Platzprobleme. So habe ich kurzerhand ein großes Holz-Schneidebrett in Alufolie gewickelt und hatte im Nu eine schöne Unterlage.

Seid ihr auf der Suche nach weiteren "Mädels-Kuchen"? Dann schaut doch mal bei meinen bisherigen Projekten vorbei: Barbie-Kuchen, Fisch, Marienkäfer, Hello Kitty und Pferde-Torte!

Produkttest

Immergut

Von der Firma Immergut habe ich ein großes Paket zum Testen zugeschickt bekommen:
Darin enthalten waren unter anderem eine Kaffesahne, Eiskaffe, Dessertsoßen aber auch vielfältige Trinkpäckchen in unterschiedlichen Geschmacksrichtungen.

Positiv beim Durchstöbern der Inhaltsstoffe fiel mir auf, dass in den Kindertrinkpäckchen kein zusätzlicher Industriezucker enthalten ist (bis auf den Trinkjoghurt). Dadurch ist der Geschmack aller Sorten nicht zu süß, aber doch intensiv.

Meine Kleinen haben natürlich ausgiebig getestet und waren besonders von der Schokomilch begeistert. Ich persönlich finde die Menge der kleinen Päckchen für Kinder perfekt und freue mich, dass das Unternehmen auf nachhaltigen Kakaoanbau achtet.

Bei der Entsorgung des Mülls füllen sich zwar die Wertstoffhofkisten schnell - aber besser, als die Überbleibsel über den Restmüll zu entsorgen!

Selbstverständlich musste ich die Immergut Produkte auch zum Backen ausprobieren. Mit der Vanille Milch als Flüssigkeit habe ich meinen Wunderkuchen gebacken (Rezept: Klick!).
Der Kuchen wurde wunderbar luftig (das lange Rühren der Eier ist dabei sehr wichtig) und der Geschmack der Vanille kam auch nach dem Backen wunderbar heraus!

Ihr fragt euch, was ich mit diesem Wunderkuchen angestellt habe? Das verrate ich euch im nächsten Blogpost in den kommenden Tagen.

Ein herzliches Dankeschön an die Firma Immergut für das Testpaket! Ich werde meine "Naschkatze"-Schürze (Woher wusstet ihr das?) anziehen und brav weitertesten.

Freitag, 30. März 2018

Frohe Ostern!


Ich wünsche all meinen Lesern ein frohes Osterfest! Genießt die Feiertage im Kreise eurer Lieben.

Bei uns gibt es diesen Häschenkuchen:

Mittwoch, 28. März 2018

Produkttest

fixefete.de

Können wir das schaffen? Jo, wir schaffen das!
Na, habt ihr das Bob der Baumeister- Lied nun im Kopf? Entschuldigung für den Ohrwurm, aber vielleicht könnt ihr nun erahnen, was bei uns in den letzten Wochen los war, als wir die Baustellen-Party zum 3. Geburtstag meines kleinen Sohnemanns geplant haben...

In den letzten beiden Blogposts habe ich euch schon den passenden Geburtstagskuchen und die thematisch abgestimmten Muffins vorgestellt. Heute möchte ich euch die Dekoration passend zum Motto präsentieren, denn schließlich soll zum großen Ehrentag alles perfekt aufeinander abgestimmt sein.

Die sympathische Katrin von fixefete.de hat mich mit einem tollen Deko-Paket rund um das Thema "Baustelle" unterstützt. Ratzfatz und liebevoll verpackt mit persönlichen Grüßen, Kugelschreiber und Mini-Block kamen diese Artikel bei mir an:
Im Paket enthalten waren: Einladungskarten, Luftballons, Girlande, Streu-Deko für den Tisch, Trinkbecher, Pappteller, Servietten, ein Plastik-Bauhelm, Platz-Sets, eine LKW-Geschenkbox und ein Aufsteller für Fotos.

Ich möchte euch die einzelnen Artikel genauer vorstellen und euch meine Ideen zeigen, was ich daraus gemacht habe.

Zu Beginn jeder Party stehen natürlich die Einladungskarten. In diesem Set sind 6 Karten in Form eines Radladers aus fester Pappe enthalten. Auf der Rückseite lassen sich alle Eckdaten der Party eintragen. Eine Karte war bei mir übrig, diese habe ich zusätzlich als Tischdekoration benutzt.
Als ich den Blogpost zu den Baustellen-Muffins veröffentlicht habe, kamen von euch einige Nachfragen zu den Muffin-Pickern. Tja... was soll ich sagen, ich habe die Baustellen-Streu-Deko einfach etwas zweckentfremdet! Da in dem Set genau 24 Teile enthalten sind, habe ich die Hälfte auf einen Zahnstocher aufgeklebt und in meine Baustellen-Muffins (ein 12-er Blech) eingesteckt. Der Rest wurde dann auf dem Tisch verteilt und durfte seiner ursprünglichen Aufgabe (Tisch-Dekoration) nachkommen:
Dies hat zum einen den Vorteil, dass optisch die Dekoration der Muffins und die des Tisches perfekt zusammenpasst. Zum anderen habe ich mir aufwändige Bastelarbeiten für die Muffins (oder zusätzliche Kosten für passende Picker) gespart!

Auch die Geschenkbox habe ich zweckentfremdet. Natürlich könnte man ein Geschenk darin verpacken oder sie mit Süßigkeiten füllen. Ich habe mich aber für eine kreative Form der Muffin-Präsentation entschieden. Statt einer Etagere oder eines Cupcake-Ständers hat nun die Geschenkbox auf dem Tisch Platz gefunden. An Bord befanden sich die Baustellen-Muffins:
Die Plätze der Partygäste waren jeweils mit einem Platzset, einem Pappteller sowie einem Trinkbecher aus Pappe dekoriert:
Von der Qualität der Pappteller und -becher war ich begeistert. Die Pappe war fest und formstabil und auch nach dem ein oder anderen kleinen Unfall (So was soll ja auf einem Kindergeburtstag ab und zu mal passieren...), hat sich nichts aufgelöst und war nach dem Aufwischen sofort wieder einsatzbereit.

Die großen Gäste haben einen Porzellanteller mit einer Baustellen-Serviette bekommen. 
Da ich es liebe, wenn alles perfekt zusammenpasst, habe ich gleich einige der Servietten zu einem Windlicht umgestaltet. Dazu wird eine Serviette halbiert und laminiert. Wenn man den Rand oben und unten abschneidet, kann man diese öffnen und ein kleines Windlicht hineinstellen:
Falls euch dazu ein ausführlicher DIY-Blogpost interessiert, meldet euch einfach!

Da wir gerade bei der Dekoration des Raumes sind. Neben der süßen Girlande mit Baufahrzeugen habe ich übrige Platzsets zusammen mit den Luftballons drappiert und an die Wände gehängt. So erhält man im Nu eine perfekt aufeinander abgestimmte Raum-Dekoration.

Die Girlande hat die Feier übrigens so gut überlebt, dass sie nun das Kinderzimmer des  kleine Baustellen-Fans verziert. Ich mag es, wenn man Dinge wiederverwenden kann - außerdem erinnern solche Kleinigkeiten immer wieder an die schöne Feier!
Für den Spaßfaktor für Groß und Klein (vor allem für uns Erwachsene am Vorabend, als wir alles aufgebaut haben...) sorgte unsere selbstgemachte Foto-Booth. In einer Ecke haben wir auf eine Bank den großen Aufsteller aus Karton und den Bauhelm gestellt. Die Kinder konnten sich nun als Bob der Baumeister verkleiden und durch den Aufsteller schauen. 
Es entstanden wirklich witzige Fotos! Die Schnappschüsse eignen sich übrigens nicht nur zur Beschäftigung der Party-Gäste, sondern auch als Erinnerung an einen tollen Nachmittag. Dazu könnte man einfach gemeinsam Holzbilderrahmen gestalten (natürlich in Baustellen-Optik) und dann die Fotos (schnell auf Fotopapier ausdrucken) einstecken. Fertig ist das Mitgebsel für die Kinder, das sie sich am Abend mit nach Hause nehmen dürfen.

Mit den qualitativ hochwertigen Artikeln (sogar der Foto-Aufsteller hat den Tag ohne Schäden überlebt!) von fixefete.de hat sich unser Wohnzimmer rasch in eine kleine Baustelle verwandelt und sorgte nicht nur bei dem Geburtstagskind für einen unvergesslichen Tag. 
An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön, liebe Katrin, für die tollen Produkte und das entgegen gebrachte Vertrauen!

Montag, 26. März 2018

Baustellen-Muffins

Perfekt für jeden Baustellen-Fan

Den Geburtstagskuchen für die Bob der Baumeister/ Baustellen-Party meines Kleinen habe ich euch in meinem letzten Blogpost schon vorgestellt (Klick!). Heute möchte ich euch noch thematisch passende Muffins zeigen:
Gebacken habe ich mein Grundrezept für Schokoladenmuffins (Rezept: Klick!). Nach dem Abkühlen werden sie mit weißer oder dunkler Kuvertüre überzogen und mit großen und kleinen Smarties verziert.
Die Baustellen-Picker habe ich mir ganz einfach selbst gebastelt! Die süßen Baufahrzeuge, Schilder und Pylonen sind eigentlich Streudeko für den Geburtstagstisch! Ich habe einige davon auf einen Zahnstocher aufgeklebt und in den Muffin gesteckt - der Rest darf den Tisch verzieren.
Wo man diese Streudeko und den LKW bekommt, stelle ich euch in den nächsten Tagen in einem seperaten Blogpost über die thematisch passende Dekoration vor!

Freitag, 23. März 2018

Baustellenkuchen

Für einen kleinen Bob der Baumeister-Fan

Mein kleiner Sohnemann hat sich als bekennender Baustellen- und Bob der Baumeister-Fan in diesem Jahr eine, oh Überraschung, Baustellen-Party gewünscht! Nichts leichter als das, denn so ein Geburtstagskuchen - passend zu Motto - kann sich ganz einfach in eine Baustelle verwandeln:
Solch ein Kuchen ist wirklich schnell gemacht und verziert. Wie genau das funktioniert möchte ich euch im heutigen Blogpost zeigen.
In einem eckigen Backrahmen habe ich das eineinhalbfache Rezept meines Wunderkuchens (Rezept: Klick) gebacken. Als Flüssigkeit habe ich Kakao verwendet. Die Backzeit betrug bei mir eine knappe Stunde - das kommt aber immer darauf an, wie groß ihr euren Backrahmen einstellt. Am besten mit dem Holzstäbchen die Garprobe machen!

Wenn ihr keinen eckigen Rahmen zur Verfügung habt - kein Problem! Auch ein runder Kuchen aus einer normalen Springform lässt sich wunderbar in eine Baustelle verwandeln! Nur bitte hierfür das herkömmliche Wunderkuchen-Rezept verwenden, sonst wird es zu viel Teig! Sollte das Kind einen ganz anderen Lieblingskuchen haben - auch kein Problem! Jeder formstabile Kuchen lässt sich zu einer Baustelle umfunktionieren.

Nach dem Auskühlen habe ich mit einem Messer auf der linken Seite des Kuchens vorsichtig eine 3 eingeritzt und mit einem Teelöffel die Zahl ausgekratzt. Nun kommt die Kuvertüre darauf. Ich habe in etwa 200 gr. Vollmilchkuvertüre gebraucht.
Jetzt kommt der schönste Teil: Das Dekorieren des Kuchens - ach, wie ich es liebe! Ich habe zusammen mit meinem Großen die Fahrzeug-Kiste ausgeräumt und nach passenden Baustellen- Geräten durchsucht. Mit etwas Desinfektionsmittel wurden Räder, Schaufeln, etc. abgeputzt und dann auf die angetrocknete Schokolade gesetzt.
Die Zahl habe ich mit Mini-Smarties aufgefüllt. Der Bagger schaufelt gerade einige Schokolinsen in den LKW, der mit einer weiteren Ladung Süßigkeiten bereit steht.
Duplos erinnern mich irgendwie immer an Baumstämme - geht euch das auch so? Na, das passt doch auch perfekt auf die Baustelle! Also, nichts wie rauf damit!
Ein Bagger ist sogar schon fleißig dabei, den Kuchen in Form zu bringen...

Im Vorfeld habe ich mir weitere Deko-Ideen überlegt, die ich aber aus Platzmangel nicht umgesetzt habe. Aber vielleicht ist für euch die ein oder andere Idee noch interessant? Aus gebunkerten Dominosteinen von Weihnachten ließe sich leicht eine Mauer aufstapeln, Kekse werden zu einem Zaun drappiert und mit Mikado-Stäbchen ließe sich ein genialer Bauzaun stecken...

Ihr seht, eurer Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Viel Spaß beim Ausprobieren!
Vielleicht mögt ihr ja eure Ideen bzw. Fotos von Baustellen-Kuchen posten! Ich freue mich!
PS: In den nächsten Tagen zeige ich euch noch thematisch passende Muffins sowie die Party-Dekoration. Seid gespannt!

Mittwoch, 7. März 2018

Frühlings-Pops

So langsam wird es wärmer!

Ach, wie schön ist es draußen! Die ersten Vögel zwitschern, es wird etwas wärmer und in unserem Garten lassen sich sogar schon die ersten Schneeglöckchen blicken! Zeit, dass auch das Backwerk im Frühlingskleid erscheint. Deshalb gibt es heute Frühlings-Pops:
Als Grundrezept habe ich Cakepops gebacken (Rezept: Klick!) und diese mit grünfarbenen CakeMelts überzogen.
Nach der Glasur habe ich den Cakepop sofort mit einigen Zuckerkonfettis in Pastellfarben bestreut! Fertig sind die Frühlings-Pops!