Donnerstag, 18. Januar 2018

Ein süßes Dankeschön

Herzige Cakepops

In meiner Küche duftet es herrlich nach frisch gebackenen Cakepops. Ich wollte jemanden Dankeschön sagen und wie geht das besser als mit frisch Gebackenem:
Eine liebe Freundin und Kollegin zeichnet für ihr Leben gern und hat mir ganz spontan eine Freude gemacht. Guckt mal:
Die liebe Nicole ist selbst Bloggerin von Electric cats on their way to mars und steckt viel Herzblut in ihre Arbeit - also was könnte da wohl besser als kleines Dankeschön passen als Cakepops mit Herz. Liebe Nicole, nochmal vielen lieben Dank für die nette Überraschung!

Das Rezept zum Nachbacken folgt in den nächsten Tagen!

Montag, 8. Januar 2018

Ein Blick in die Brotzeitbox (3)

Eine Woche - eine Box

Aufgrund von vielen Anfragen gibt es heute zum vorerst letzten Mal den Blick in die Brotzeitboxen meiner Jungs! Los geht's...

Montag:
Zum Frischkäse-Toast-Stern gibt es ein Stückerl Wiener Wurst und Gurken-Ecken. Im Fach oben befinden sich Honig-Küchlein (Rezept: Klick!). Im runden Fach sind kleine Kabanossi, rechts ein Stückchen Banane und unten in der Mitte einige Apfelchips.

Dienstag:

Heute gibt es Marmeladen-Wraps (Wraps mit Marmelade bestreichen, einwickeln und in Frischhaltefolie über Nacht im Kühlschrank ruhen lassen - am nächsten Morgen auswickeln und aufschneiden) und ein Stückchen Banane. Oben sind einige Weintrauben, im runden Fach Studentenfutter, unten einige Cocktailtomaten und rechts ein selbstgemachter Müsliriegel (Rezept: Klick!)

Mittwoch:
Im großen Fach sind Toastbrot/Käse/Kabanossi-Spieße, oben Ananasstücke, im runden Fach einige Cocktailtomaten, unten Gurkenscheiben und rechts Honigküchlein.

Donnerstag:
Zum Leberwurst-Toast-Herz gibt es oben Paprika-Streifen, im runden Fach Kabanossi, rechts ein paar Apfelchips und unten Gurkenstücke.

Freitag:
Heute gibt es einen Frischkäse-Toast, oben Paprika-Rauten und Gurken-Sterne, im runden Fach Kabanossi, unten Käse-Ecken und rechts ein halbes Ei.

Samstag, 23. Dezember 2017

Frohe Weihnachten!

Ich wünsche all meinen Lesern ein Frohes Weihnachtsfest mit vielen besinnlichen Stunden im Kreise eurer Lieben!

Sonntag, 17. Dezember 2017

Adventstorte

Drip-Cake zum 3. Advent

Wie herrlich ist denn bitte das Wetter heute? Dicke Schneeflocken fallen zur Erde und in der Küche duftet es gerade nach Kuchen. Zum 3. Advent habe ich heute einen Drip-Cake gebacken:
Die Basis ist ein Wunderkuchen mit Milch als Flüssigkeit (Rezept: Klick!). Ich habe ihn über Nacht ruhen lassen und mit der Kuchensäge in drei Teile zerteilt. Gefüllt wird er mit einer Erdbeer-Sahne Creme. Nun darf er im Kühlschrank gut durchkühlen.
Ich habe dunkle Kuvertüre geschmolzen und etwas Kokosfett dazugegeben, damit die Tropfen schön über den Rand laufen. Mit einem kleinen Löffel und etwas Fingerspitzengefühl wird die Schokolade vorsichtig über den Rand geschubst.

Den Rest des Deckels habe ich mit Kuvertüre überzogen und mit Zuckersternen dekoriert.
Einen schönen 3. Advent euch allen!

Mittwoch, 13. Dezember 2017

Weihnachtsmuffins

Einfach goldig...

... ist die Dekoration meiner Weihnachtsmuffins. Einige von euch haben schon in dem Artikel über meine neue Tortenplatte die süße Dekoration bemerkt und mich mit Nachrichten überhäuft. Also stelle ich sie euch heute mit Rezept genauer vor.
Letzte Woche bekam ich überraschenderweise ein süßes Paket der Firma Pickerd. Herzlichen Dank nochmal an dieser Stelle! 
Natürlich musste ich die Produkte gleich ausprobieren. Somit habe ich meine Schokomuffins gebacken (Rezept: Klick!)

Die Winterglasur der Firma Pickerd schmeckt herrlich fruchtig nach Orange und eignet sich auch perfekt für Plätzchen. Ich habe meine Muffins eingetaucht und anschließend mit der Zuckerdekoration "Gold-Zauber" und den kleinen, süßen Auflegern verziert.
Vor allem die Sterne haben es mir angetan. Das Gold verleiht dem Backwerk einen edlen Touch und wer sich die Zuckerdekorationen genau anschaut sieht, dass sie sogar leicht glitzern.
Viel Spaß beim Ausprobieren und einen schönen sonnigen Tag!

Dienstag, 12. Dezember 2017

Kooperation mit RBV Birkmann

Ach, was bin ich verliebt...

Heute gibt es ausnahmsweise kein Rezept für euch! Aber ein paar schöne Fotos habe ich trotzdem. Schaut euch mal diese wunderschöne Tortenplatte an! Ich komme gar nicht mehr aus dem Schwärmen heraus...
Diese Vintage-Tortenplatte hat es mir schon lange angetan. Doch leider war sie die letzten Wochen ausverkauft (Wundert euch das? Mich nicht...). Endlich ist sie wieder lieferbar! Umso mehr freute es mich, als gestern vor meiner Türe einfach so ein Paket stand und dieses Prachtstück auf mich wartete. Ich muss gestehen, das hatte schon ein bisschen was von Weihnachten!
Die Platte hat einen Durchmesser von 30 cm und eignet sich somit für jeden Kuchen oder jede Torte in "Normalgröße". Das weiße Keramik schaut sehr edel aus und die Haptik der Platte ist ein Traum. Durch das ordentliche Gewicht bleibt der Kuchen auch beim Anschneiden felsenfest auf der Platte.
Eine passende Glashaube ist auch erhältlich, zudem kann man die Platte auch noch in zwei kleineren Größen bestellen (Zu blöd, dass mein Wunschzettel vom Christkind schon abgeholt wurde...).
Ein herzliches Dankeschön an Frau Knoll und der Firma RBV Birkmann, die sich meinen Wunsch gemerkt haben und sofort bei Verfügbarkeit an mich gedacht haben! Das ist wahre Weihnachtsfreude!

PS: Neugierig auf die Leckereien auf der Tortenplatte? Die nächsten Tage stelle ich euch diese Adventsmuffins inkl. Rezept vor!

Montag, 11. Dezember 2017

Dino-Plätzchen

Backen mit Kindern

Ach, wenn die Kleinen in der Weihnachtsbäckerei mithelfen, erwartet man so einiges: Verklebte Finger, lachende Kinder, schokoverschmierte Münder, viel Spaß, ...
Ich habe meinen Grundteig für Butterplätzchen vorbereitet, denn so können die Kleinen ausstechen und verzieren, wie sie wollen. 

Das am Ende des Abends so ein Ergebnis dabei rauskommt, hätte ich nicht erwartet:
Ich bin aber über so viel Kreativität so begeistert, dass ich dazu einen Post verfassen musste. Die Anleitung gibt's gleich mit dazu - denn ehrlich gesagt, wäre ich selbst nie drauf gekommen...

Aber nochmal von vorne. Ich habe einen Butterplätzchen Teig vorbereitet, wofür 300 gr. Mehl, 150 gr. Butter, 100 gr. Zucker, 1 Ei, 1 Päckchen Backpulver und 1 Päckchen Vanillezucker mit der Hand verknetet werden. Im Kühlschrank darf der Teig dann eine Stunde ruhen. So viel zum unkreativen Teil... Nun dürfen sich die Kinder selbst Ausstecher und Formen für die Plätzchen überlegen und sich nach Lust und Laune austoben.

Theoretisch... praktisch hatte mein Kleiner nach drei Plätzchen keine Lust mehr (Kennt das noch wer???) und holte sich die Dinosaurier Kiste! Mein Großer war fleißig am Ausstechen, aber beim Blick auf die Dinos meinte er: "Ich will Dino Plätzchen machen!". Gesagt - getan!

Er schnappte sich einen Dino und ließ ihn über den Teig laufen - mit dem Ergebnis  von wunderschönen Fußspuren. Ich war begeistert von soviel Kreativität - wir haben den Teig spontan mit etwas grüner Lebensmittelfarbe eingefärbt und einfache Kreise ausgestochen (Das war dann mein Teil des Backens)!
Nun durften die Dinos über die Plätzchen laufen - je nach Dino-Art entstehen wundervolle Fußabdrücke und beide Kids waren hellauf begeistert (genau wie Mama!)...
Bei 180 Grad werden sie dann noch 8-9 Minuten gebacken!

Übrigens: Perfekt für jeden Kindergeburstag! Vor allem bei einer Dinosaurier-Party ist das eine nette Idee als gemeinsame Aktion!